Zum Hauptinhalt springen
>

Intelligente Baustellenbewehrung

In unserer 4.500 m² großen Bewehrungshalle mit modernster Anlagentechnik, allem voran einer von unserem Ingenieurbüro aus programmierten, flexiblen, vollautomatischen Mattenschweißanlage, verarbeiten wir jährlich in etwa 4.000 Tonnen Stahl zu passgenauen Bewehrungen. Sie werden überwiegend für unsere eigene Betonfertigteil- und Garagenproduktion verwendet, daneben führen wir aber auch Aufträge für externe Kunden aus. So beliefern wir Bauunternehmer für ihre Baustellen etwa mit Bügel- und Einfasskörben oder Listenmatten.
Durch die individuelle Programmierung der Mattenschweißanlage wird der Verschnitt minimiert. Das spart Kosten und leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz.

LAUMER BEWEHRUNGSELEMENT ("LBE")

Eine der Besonderheiten des Laumer Bewehrungsbetriebs ist die Herstellung individueller und ans Bauteil- bzw. an die Konstruktion angepasster Bewehrungselemente für (Ortbeton-) Baustellen und Fertigteile auf unserer Mattenschweißanlage.
Ebene oder dreidimensionale Bewehrungselemente werden ganz nach Kundenwunsch und für die Verlegung optimierter Bewehrungsanordnung in enger Zusammenarbeit zwischen dem Kunden, unseren Technikern und unseren Bewehrungsfachleuten konstruiert und verschweißt.

Eine Besonderheit ist die Möglichkeit zur Herstellung individuell aufgebogener und damit dreidimensionaler Bewehrungskörbe. Dabei können Stabdurchmesser von 6, 8, 10, 12, 14 mm verarbeitet werden. Der Abstand der geraden und der auf den Schmalseiten aufgebogenen Bewehrungsstäbe ist beliebig, der Abstand der auf der Längsseite aufgebogenen Stäbe beträgt 15 cm. Es können verschiedene Stahldurchmesser bei einem Element gemischt werden, nur die aufgebogenen Stäbe erhalten die gleichen Durchmesser. Die Elemente werden mit großer Genauigkeit gefertigt.

Ökologie – minimaler Materialeinsatz bei maximaler Leistung:
Weil die LBEs die statischen Vorgaben exakt in Bewehrung umsetzen können, wird Stahl genau dort im Bauteil eingesetzt, wo er benötigt wird. So kann schon bei der Planung Material eingespart werden. Weil geplante Aussparungen, bewehrungsfreie Bereiche für Einbauteile oder Bewehrungsdurchdringungen beim Schweißen der LBEs bereits bei der Herstellung berücksichtigt werden, fällt außerdem kein Stahlverschnitt an.


Ökonomie – minimaler Zeiteinsatz bei maximaler Vorfertigung
Weil LBEs mit einem hohen Grad an individueller und optimierter Vorfertigung als zwei- oder dreidimensionales Bewehrungselement hergestellt werden und verschiedene Bewehrungen, die sonst zusammengeflochten werden müssen, bereits vereinigen, wird die Verlege- und Flechtzeit auf der Baustelle enorm verkürzt. Damit kann das eigene Personal kostensparend und effizient eingesetzt werden.

 

Anwendungen

Laumer Bewehrungs-Elemente eignen sich in besonderem Maße zur Herstellung von:

- Bügelmatten für Streifenfundamente

- Matten für Silowände, Fahrsilos und Silodeckel

- Listenmatten und -körbe für Spezialanwendungen
 

LBE heißt: Stahl und Zeit bei der Bewehrung sparen!

NOCH FRAGEN?

Sie haben noch Fragen zu unseren Bewehrungselementen oder möchten sich professionell beraten lassen?
Kein Problem HIER kommen Sie zu unserem Kontaktformular!

 

SIE WÜNSCHEN EINEN RÜCKRUF?

Aber gerne! Einfach HIER Ihre Telefonnummer hinterlassen und wir rufen Sie umgehend zurück.

google maps für webseite